Pressebereich

Gute Nachrichten von der Mosel

Unternehmen | Trierweiler den 02.11.2016

20 Jahre Mosel Türen

Händler erzielen Umsatzplus mit Jubiläumsaktion

Hochwertige Türen, gute Margen und ein schlankes Sortiment an Schnelldrehern, das den Geschmack von Millionen Kunden trifft – seit mittlerweile 20 Jahren sind Produkte von Mosel Türen aus Trierweiler ein fester Bestandteil im Sortiment vieler Fachhändler. Zum 20-jährigen Jubiläum spendierte das Unternehmen dem Fachhandel stimmige Pakete aus zugstarken Mustertüren und schlanken VKF-Medien. Teilnehmende Händler konnten sich erneut von der Zugkraft der Designs überzeugen und erzielten im Schnitt ein Umsatzplus von 12 Prozent mit Mosel Türen.

„Wir wollten uns für die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit in Form von echten Mehrwerten und spürbaren Erfolgen für den Fachhandel bedanken“, erläutert Margret Borne-Müllerklein die Jubiläumsaktion. „Das Umsatzplus und die Rückmeldungen aus dem Handel bestätigen erneut, dass unser Sortiment richtig strukturiert ist und eine stimmige Mischung aus Schnelldrehern bietet“, freut sich Jörg Follmann über die Erfolge der teilnehmenden Händler. Die neuen Türdesigns Cala 01 und Cala 03 waren bei Händlern und Kunden echte Publikumslieblinge.


Bereits Anfang 2015 bewies Mosel Türen erneut den richtigen Riecher für Türdesigns, die den Geschmack von Millionen Kunden treffen: Die damals neue, strukturierte CPL Eiche natur verkaufte sich binnen weniger Monate nach Markteinführung über 12.000 Mal. Spätestens seit 2005 ist das Unternehmen für seine zugstarken Designs bekannt: So führte das Unternehmen als erstes die Prägetechnologie für Weißlack-Türen ein. Damals stellte Mosel Türen die Mala 05 mit ihren vier waagerecht geprägten Streifen vor. „Ein Türenstar, der bis heute über 630.000 Mal verkauft wurde“, freut sich Vertriebsleiter Leo Bischoff. Durch die Prägetechnologie kann Mosel Türen kostenoptimiert in hochwertiger Qualität fertigen. Dessins, die bisher nur über aufwändige Fräsungen realisiert wurden, lassen sich damit problemlos fertigen. „Unterm Strich bedeutet das mehr Marge für den Fachhändler“, betont Follmann den Mehrwert für den Handel.

 

Impulse für die Zukunft

Zur Bau 2017 bereitet die Fachhandelsmarke bereits jetzt neue Impulse für den Handel vor. Viel wolle man nicht verraten – nur so viel: Das hausinterne Design Labor hat sich intensiv mit dem Trend „Weiße Türen“ auseinandergesetzt. Wie viele Weißtöne braucht der Markt und welcher ist der richtige? Das Unternehmen folge auch hier seiner Philosophie „Einfach verkaufen“ und wird eine einfache, aber zugkräftige Lösung präsentieren.


Bildmaterial:

Margret Borne-Müllerklein, Geschäftsführerin, Leo Bischoff, Vertriebsleiter, und Jörg Follmann, Vertriebsleiter Mosel Türen, (v. l. n. r.) freuen sich über erfolgreiche Impulse für die Partner im Fachhandel.


Pressekontakt

Heithoff & Companie GmbH
Am Mittelhafen 16
48155 Münster

Verena König
Telefon +49 251 41 48 4-0
vk@...